• BI Daniel Borstner

B5, Wirtschaftsgebäudebrand Pudlach

Gegen 00.30 Uhr nachts wurden wir zu einem Wirtschaftsgebäudebrand nach Pudlach alarmiert. Neben der FFN wurden die Feuerwehren Bach, Schwabegg, Bleiburg, Lavamünd und Ettendorf alarmiert. Beim Eintreffen der Feuerwehren stand das Objekt bereits in Vollbrand.


Sofort wurde ein umfassender Außenangriff eingeleitet, die Leitung der Einsatzarbeiten übernahm OBR Patrick Skubel, unterstützt wurde er von der eingerichteten Führungsunterstützung.


Der Fokus der Einsatzmaßnahmen lag auf der Tierrettung und dem Schutz der umliegenden Objekte. In Summe konnten durch den raschen Einsatz mit schwerem Atemschutz etwas 40 Schafe gerettet werden.


Zur Sicherstellung der Wasserversorgung wurden die Feuerwehren Aich, Hart, Rinkenberg und St.Paul zusätzlich nachalarmiert. Neben dem eingerichteten Pendelverkehr mit Tankwägen, errichteten die weiteren Feuerwehren eine etwa 15000 Meter lange Löschwasserversorgung aus der nahegelegenen Drau.


Die Nachlöscharbeiten und Brandwache übernahmen wir mit der örtlich zuständigen Feuerwehr Bach, nachdem die restlichen Feuerwehren gegen 04.00 Uhr wieder einrücken konnten.


"Brand aus" konnte schließlich gegen 07.00 Uhr morgens gegeben werden. Des weiteren konnten alle restlichen, noch freilaufenden Schafe wieder eingefangen und den Besitzern übergeben werden.


Insgesamt standen 130 Mann/Frau der alarmierten Feuerwehren im Einsatz, sowie ein RTW des Roten Kreuzes gemeinsam mit 3 Sektorstreifen der Polizei.


Die FFN war um 08.00 Uhr wieder einsatzbereit.


Im Einsatz:

FF Neuhaus RLFA2000 und MZFA

FF Bach LF

FF Schawabegg LF-B

FF Bleiburg TLFA4000, DLK18 und KRF-W

FF Aich KLF

FF Rinkenberg TLFA3000 und KLFA

FF Lavamünd TLFA4000 und RLFA2000

FF Hart LFA

FF Ettendorf TLFA1300

FF St.Paul i.L. TLFA4000 und MTF




0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

BMA 2, Fehlalarm