• BM Borstner D.

Unwettereinsatz im Gemeindegebiet

Aktualisiert: 15. Dez 2019


Heftige Unwetter haben am gestrigen Abend eine Spur der Verwüstung durch Neuhaus gezogen.

Der heftige Starkregen führte zu mehreren Überflutungen von Kellern sowie zahlreichen kleineren Hangrutschungen.

Gegen 1900Uhr wurde die Feuerwehr Neuhaus zu einem technischen Einsatz nach Graditschach alarmiert, schon bei der Anfahrt stellte sich das Schadensausmaß weitaus größer als zuerst angenommen dar.

Mehrere Häuser waren von der Außenwelt abgeschnitten da die Gemeindestraße zum Teil durch den reißenden Bach unterspült wurde und Vermurrungen und Hangrutsche die Fahrbahn blockierten, die Ortschaft Illmitzen war zeitweise überhaupt nicht mehr erreichbar.

Auf Anforderung der Feuerwehr Bach wurden im weiteren Einsatzverlauf die Feuerwehren Schwabegg und Bleiburg noch hinzugezogen. Parallel wurde am Gemeindeamt der Gemeindekrisenstab eingerichtet, bei dem BFK Helmut Blazej gemeinsam mit GFK Stv. OBI Michael Lamprecht den Feuerwehreinsatz koordinierten.

Gemeinsam mit den vor Ort anwesenden Einsatzkräften wurde eine vollumfängliche Schadensaufnahme, soweit in der Nacht möglich, durchgeführt.

Ortschaft Bach und Graditschach am schwersten betroffen:

In beiden Ortschaften kam es zu großflächigen Schäden durch Überschwemmungen und Vermurrungen. In Bach war unter anderem auch die neu renovierte Filialkirche betroffen.

Im Einsatz:

FF Neuhaus

F Bach

FF Bleiburg

FF Schwabegg

BFK Helmut Blazej

AFKStv. Anton Brezovnik

Krisenstab Gemeinde Neuhaus

#einsatz

Copyright © 2020 FF Neuhaus. Alle Rechte vorbehalten. Impressum