Rüsthaus

Blackoutsicher, einsatzorientiert, funktionell, sowie zukunftsorientiert hinsichtlich Digitalisierung präsentiert sich unser Rüsthaus seit 2019, nachdem das 1972 errichtete Gebäude durch einen Umbau mit inkludierter Generalsanierung an den Stand der Technik mit einer Eigenleistung von über 7000 Stunden angepasst wurde.    

Das Projekt, als Leuchtturm-Projekt für die Gemeinde, wurde in Eigenregie geplant, koordiniert und in Zusammenarbeit mit diversen Fachfirmen, unter vergleichsweise minimalen Einsatz von Öffentlichen Mitteln umgesetzt. 

 

Unzählige Planungsgedanken, Koordinationsgespräche und Handgriffe haben schließlich zu einem vorzeigbaren Endergebnis geführt, welches ohne die perfekte Zusammenarbeit zwischen Gemeinde, Feuerwehr und der Gemeindebevölkerung so nicht umsetzbar gewesen wäre.