• BI Daniel Borstner

Jahresbilanz 2021

Aktualisiert: 5. Apr.

Am ersten Aprilwochenende zogen wir Bilanz über das abgelaufene Kalenderjahr 2021. Ein weiteres "Corona-Jahr" mit kameradschaftlichen Einschnitten liegt hinter uns, dennoch kamen wir unseren gesetzlichen Auftrag und darüber hinaus nach, was sich auch in unserer Bilanz widerspiegelt.


Das Jahr 2021 war mit seinen 53 Einsätzen für unsere 53 Mitglieder wieder etwas arbeitsintensiver als 2020, so dass sich der Gesamtstundenaufwand im letzten Jahr auf 2715 Stunden belief.


In den 90 Jahren "Feuerwehr Neuhaus", die wir heuer feiern, hat sich vieles verändert. Die Technik hat sich weiterentwickelt, die Anforderungen sind in allen Bereichen gestiegen. Doch hat sich eines nicht verändert, nämlich der Menschanschlag, der hinter der Feuerwehr Neuhaus steckt. Die Kameradinnen und Kameraden, die sich seit 90 Jahren für die Bürgerinnen und Bürger von Neuhaus ehrenamtlich engagieren. - OBI Gabriel Potocnik

Neuaufnahmen und Beförderungen


Es freut uns, dass wir mit PFM Ludwig Sadnik und PFM Christoph Srienz wieder zwei Neuzugänge verzeichnen dürfen, der zuvor schon in der Jugendfeuerwehr Schwabegg aktiv waren.

Im Beisein von Bezirksfeuerwehrkommandant und Bürgermeister OBR Patrick Skubel, dem 2. Vize-Bürgermeister OBM Sascha Benjamin Malle und Gemeindefeuerwehrkommandant OBI Michael Lamprecht, konnten die beiden Kameraden auch in diesem Zuge gleich zum FM befördert werden.




Ausbildungen an der Landesfeuerwehrschule und im Bezirk


Zahlen zu den Einsätzen:
















Ausblick 2022

Für 2022 steht in erster Linie die Aus- und Weiterbildung der Kamerad*innen auf der Agenda, wie unser Zugskommandant BM Karli Gräßl ausführte. Aber auch freuen wir uns schon auf unser 90-jähriges Bestandsjubiläum, betonte Kameradschaftsführerin V Walpurga Tschreschnig in ihrem Bericht. Gemeinsam freuen wir uns wieder auf ein aktives Jahr 2022!



0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Jahresbilanz 2018

Jahresbilanz 2019