• BM Borstner D.

Jahresbilanz 2017


Vergangenen Sonntag zogen wir im neuen Sitzungssaal der Gemeinde Bilanz, über ein, in mehrerer Hinsicht intensives abgelaufenes Jahr.

Das Jahr 2017 war für unsere 49 Mitglieder ein Einsatz-Rekordjahr, mit 70 Einsätzen mussten mehr als doppelt so viele Einsätze als im Vorjahr abgewickelt werden, was größtenteils auf die Wetterkapriolen letztes Jahr zurückzuführen ist. Die dabei angehäuften unentgeltlichen Einsatzstunden belaufen sich im letzten Jahr auf 965,95 Stunden.

"Dies würde einen finanziellen Aufwand von 265.636,50€ (lt. aktueller Kostenrechnung des KLFV) entsprechen, würde man die Sicherheitsdienstleistung zukaufen" - führte ABI Patrick Skubel in seinem Bericht aus.

Des Weiteren wurden insgesamt 2244,5 Stunden für Übungen, Ausbildungen, Technische Dienste, Öffentlichkeitsarbeit und Verwaltung aufgewendet.

Daraus ergibt sich ein Gesamtstundenaufwand von 3210,45 Stunden im Jahr 2017, der zu Gunsten der Allgemeinheit von uns erbracht wurde.

Neben dem "täglichen Feuerwehrgeschäft" forderte uns der schmerzliche Verlust unseres Martin, der am 16.September 2017 bei einer Dienstfahrt mit unserem KLF tragisch aus dem Leben gerissen wurde, emotional extrem heraus.

"Kameradschaft ist nicht immer nur schön, es gibt auch schwierige Zeiten, wo jeder für den anderen da sein muss und das gemeinsame Gespräch zur Bewältigung dieser emotionalen Herausforderung hilft" - so bedankte sich Kameradschaftsführer V Daniel Zadnjak bei den Kameraden für den Zusammenhalt in dieser schweren Zeit.

Ausblick 2018

Für das Jahr 2018 stehen wieder zwei Großprojekte am "Dienstplan", die Umsetzung der KLF-Nachbeschaffung und der Umbau des Feuerwehrhauses. Beide Projekte befinden sich derzeit in der Planungsphase, der Umsetzungsrahmen sollte sich zwischen Ende März bis Anfang Dezember bewegen - (Anmerkung: Weitere Informationen dazu werden noch folgen).

Als erster Schritt wird in den kommenden Wochen eine Bausteinaktion ins Leben gerufen werden, wie in der Vergangenheit bitten wir wieder um die großartige Unterstützung der Neuhauser Gemeindebevölkerung um dieses Projekt zukunftsorientiert und zum Wohle der Gemeindebürger abschließen zu können, um so im Einsatzfall wieder rasch und dem "technischen Stand der Zeit" entsprechend helfen zu können.

Beförderungen, Ehrungen und Ernennungen

Im Beisein von Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Helmut Blazej, Bürgermeister Gerhard Visotschnig, Vize-Bürgermeister OStR, Mag. Karl Pölz und Postenkommandant der PI Bleiburg Hans-Jörg Karner, konnten einige Kameraden ausgezeichnet und befördert werden.

Angelobung und Beförderungen:

PFM Markus Maurel wurde angelobt und zugleich zum Feuerwehrmann befördert, außerdem wurde OV Manfred Skubel zum Hauptverwalter befördert.

Verleihung Bewerterspange CTIF 2017:

FM Joachim Borstner wurde für den einwöchigen Einsatz während der Internationalen Feuerwehrolympiade 2017 in Villach die Bewerterspange des CTIF 2017 verliehen.

Auszeichnung 50 Jahre Zugehörigkeit:

Für 50 Jahre Zugehörigkeit zur FF Neuhaus wurden HFM Florian Skubl, HFM Otto Tratter und HV Johann Doujak ausgezeichnet und geehrt.

Wechsel Gerätewart:

Nach 27 Jahren vorbildlichen Einsatz als Gerätewart schied mit Ende letzten Jahres unser Gerätewart "Dubcek" HV Johann Doujak altersbedingt aus seiner Funktion aus, als Nachfolger wurde HFM Rene Skubel bestellt.

Lieber Hans, vielen Dank für deinen unermüdlichen Einsatz und deine Treue zur FFN!

Ehrengäste:

Die Ehrengäste bedankten sich in den Grußworten für den unermüdlichen Einsatz und die gute Zusammenarbeit im abgelaufenen Jahr. Seitens der Politik wurde uns die Unterstützung bei der Umsetzung unserer Projekte zugesichert, wofür wir sehr dankbar sind.

Weitere Infos dazu unter: http://karlpoelz.com/jahreshauptversammlung-der-freiwilligen-feuerwehr-neuhaus/

#news

Copyright © 2020 FF Neuhaus. Alle Rechte vorbehalten. Impressum